Review – Sports Champions 2

Sports-Champion-2-ReviewDraußen wird es immer kühler und dieses Jahr scheint es sogar mal in ganz Deutschland zu schneien. Ein fast schon perfekter Moment für etwas indoor Sport. Damit ihr aber auch die richtige Software für die sportliche Betätigung mit oder auch an eurer Heimkonsole erwählt. Passend dazu haben wir für euch den PlayStation 3 exklusiv Titel Sports Champions 2 auf seine Winter Aktivitätsrelevantz geprüft. Zu dem erklären wir euch in welchen Bereichen sich der zweite Teil auf jeden Fall Pluspunkte sammelt und wo er diese auch vergeigt.

Sports-Champion-2-PS3-Review-ImTest-Bild-001

Let's Move

Wieder mal gibt es neues Spielgut für den PlayStation Move mit Sports Champions 2 und zugleich auch einige neuer virtueller Sport Spiele die uns geboten werden. Neben dem bereits bekannten Bogenschießen welches in einer verbesserten Version als einzige Sportart aus dem Vorgänger übernommen wird. Doch auch von Tennis, Boxen bis hin zum Golf bekommt man hier neue Spielmöglichkeiten geboten. Was ich beim Test wirklich näher in Augenschein nehmen werde, da es auf dem Markt bereits mit Tiger Woods PGA Tour und TopSpin gute Titel mit eben der selben sportlichen Orientierung gibt.

Die ersten Minuten – Individuallisierung wird Groß geschrieben

Bevor man sich an einer der verschiedenen Herausforderungen heranwagen kann, müssen wir zu aller erst einmal einen eigenen Charakter erstellen, denn ohne geht hier gar nichts. Im Vergleich zu Sports Champions dem Vorgänger besteht die Möglichkeit, sich auch selbst als virtuelle Spielfigur ins Spiel mit einzubringen. Von den Haaren über die Kleindung bis hin zu den passenden Accessoieres ist alles dabei und darf sogar mit den verschiedensten Mustern und Farben individualisiert werden.

Sports-Champion-2-PS3-Review-ImTest-Bild-002

Heute schon eingelocht ?

Dies ist vergleichbar mit dem Editor aus etlichen Online MMORPGS oder aus Sims 2. Wem das noch nicht genügt, der darf sogar für jede Sportart ein eigenes Outfit zusammenstellen.

Bei der Erstellungen unseres virtuellen Ebenbildes vergingen dabei sogar im schnellen zusammen klicken gute fünfzehn Minuten. Sehr schön ist auch, dass weitere Spieler ebenfalls über den selben Account einen eigenen Protagonisten erstellen können, was bei einer Party Runde sicherlich lustiger ist, dazu später mehr.

Gameplay / Spielerisch – Bowling

Schon Wii Sports zeigte, dass Bowling auch im virtuellen Bereich Spaß machen kann, gerade wenn man mit anderen spielt. Nur wie sieht es nun auf der PlayStation 3 aus. Wenig überraschend geht es auch hier darum, Pinne mit einer Kugel umzufegen. Alles andere hätte mich wohl wirklich überrascht. Schwungholen und schwingen dies gekoppelt mit einer gewissen Präzision sorgt für den erfolgreichen Strike. In unseren etlichen Runden mit Ki und einfach nur gegen einander hat sich gezeigt ,dass es wirklich Spaß macht. Leider stellte sich in den vielen Runden auch heraus, dass es je nach Schwierigkeitsgrad den ihr eurem Charakter zuvor eingestellt habt, deutlich zu vorgegebenen Bahnen kommt die unsere Kugel rollt. Zwischenzeitliche links oder rechts Bewegungen beim Wurf verursachten dadurch nur einen Spin der Kugel, doch mit der selben Richtung.

Das Ergebnis zeigte sich oft dadurch ernüchternd identisch mit anderen Spielen ohne Ki. Ebenfalls die Ki scheint hier noch etwas Potenzial zur Verbesserung zu haben, denn nicht selten nach einem oder mehreren Strike´s unserer Seits holten auch die virtuellen Jungs oder Mädels einen solchen. Daher unser Tipp: Fangt im freien Spielen immer auf Silber an, um solche Momente die einem den Spielspaß nehmen vorzubeugen.

Gameplay / Spielerisch – Bowling Zwischenfazit

In Sports Champions 2 zeigt sich Bowling zwar in einer spielbaren und wenn man mit anderen echten Spielern zusammenspielt netten Variante, jedoch nur, wenn man die zum Teil vorgegebenen Laufbahnen der Bowlingkugel nicht so ernst nimmt und den Schwierigkeitsgrad des jeweiligen Charakteren höher stellt. Wie schon im ersten Titel scheint es hier dadurch zu mehr Bewegungsfreiheit zu kommen.

Gameplay / Spielerisch – Boxen rechts, links man die Deckung hoch Rocky

Nach Fight Club ist die zweite Möglichkeit auf der PlayStation 3 mit dem Move jemanden die Gesichtszüge zu richten. Im richtigen Sparingslook macht das Boxen doch noch viel mehr Spaß. Passend dazu ist auch die Umgebung gestaltet mit jeder Menge Leute um den Ring, welche jubeln, Schilder hoch halten, mit den Formen Logo der Entwickler was etwas Merkwürdig gelöst wurde. Auch Easter Eggs sind wir hier gestoßen. Die Luftballons an den Ständen um den Boxring haben das Aussehen von den Charakteren aus dem ersten Sports Champions Teil. Jetzt aber genug, wir wollen unserem Gegner eine auf die Mütze geben.

Sports-Champion-2-PS3-Review-ImTest-Bild-004

Power Punch Bitte

Nach einem Tutorial, was es im übrigen bei jeder Sportart gibt, können wir endlich loslegen. Weil wir nur einen PlayStation Move Controller haben, müssen wir zum Teil mit den Knöpfen agieren. Nach etlichen Prügeleien im freien Spielen und im Herausforderungsmodus ist klar: Zum einen der PlayStation Move Controller sollte wirklich immer gut kalibriert sein und zum anderen, geht es wirklich zu Sache. Ein Fehler und ihr geht zu Boden. Wer dreimal zu Boden gegangen ist, hat automatisch durch ein technisches K.O verloren. Dies zählt jedoch nur für euren Ki Gegner, was die ganze Geschichte wesentlich schwieriger gestaltet.

Zu meiner Schande habe ich es mit Mühe und Not so gerade eben geschafft, die Bronze Herausforderung hier zu meistern. Nicht zuletzt deswegen, weil die Treffer wirklich immer sitzen müssen und die des Gegenüber sehr schnell gebloggt werden sollten.

Gameplay / Spielerisch – Boxen Zwischenfazit

Für alle Hobby Boxer oder Leute die einfach gerne auch mal virtuell die Fäuste fliegen lassen wollen, ist etwas in Sports Champions 2 dabei. Wie wir finden ist der Schwierigkeitsgrad hier schon eine Ecke höher als beim Gladitor im vorherigen Titel und bringt einen nicht nur zum schwitzen, sondern auch je nach Erkennung des PlayStation Move auch zum aufbrausen.

Gameplay / Spielerisch – Bogenschiessen im Grunde genau das Selbe, wie im Vorgänger

Bogenschiessen ist die einzige Sportart, die aus dem ersten Titel übernommen wurde. Zwar versprach man hier eine Verbesserung für Hobby Indianer integriert zu haben, doch das einzige was sich im Vergleich geändert hat ist, ein als Anfänger vorhandener Zielpfad der einem Anzeigt, wie der abgeschossene Pfeil fliegen wird. Eine zwar hilfreiche Sache, doch sollte jedem klar sein, dass ein abgeschossener Pfeil in einem kleinen Bogen fliegt und nicht wie in einem Ego Shooter konstant gerade aus. Daher die Frage, wen diese Zielhilfe hier wirklich ansprechen soll.

Sports-Champion-2-PS3-Review-ImTest-Bild-003

Bogenschießen für die ganze Familie

Aber spielerisch spielt es sich sonst genauso solide und direkt wie in Sports Champions. Leichte Atem Bewegung die einem zur eigenen Bewegungen das Zielen erschwert. Dafür wurden jedoch noch einige neue Spielvarianten hinzugefügt. Wie zum Beispiel die Schießbude in der auf drei Fließbändern Flaschen vorbeifahren ,die ihr mit einem gezielten Pfeil treffen müsst, je kleiner die Flasche um so mehr Punkte erhaltet ihr. Aber auch eine ganz spannende Variante von Volleyball . Dabei habt ihr anstatt einem Ball einen Würfel, dieser fliegt durch die Luft und das Ziel ist es hier nicht nur genau zu zielen, um mehr Punkte zu erhalten, sondern auch so näher der Würfel an den Boden kommt je mehr Punkte erhaltet ihr. Nach einem gelungen Treffer fliegt dieser zum Gegenüber zurück bis auch er diesen trifft. Schafft es einer der beiden Spieler nicht rechtzeitig den Würfel zu erwischen bevor er den Boden berührt, bekommt der andere Spieler zusätzlich Punkte.

Gameplay / Spielerisch – Bogenschiessen Zwischenfazit

Das versprochene neue Anfänger Feature ist mehr eine weitere Zielhilfe als wirklich eine neue Besonderheit und bietet höchstens euren Eltern oder Großeltern eine wirklich Hilfe , was sicherlich eine lustige Runde werden könnte. Eine wirklich Besonderheit hingegen sind die etlichen neuen Spielvarianten die einzugehalten haben.

Gameplay / Spielerisch – Skifahren es lebe der Sport er hält dich jung und gesund

Stimmig zur aktuellen Jahreszeit ist das Ski fahren, was sicherlich im heimischen Wohnzimmer unbestreitbar wärmer ist. Das virtuelle Winter Outfit übergeworfen und schon kann es los gehen. Ski ist die einfachste Spielvariante in Sports Champions 2. Genau wie im echten Leben kann man bis zu vier Spielern einen Abhang herunter schlittern. Dabei muss man nur äußerst selten neben kleinen Sprüngen und Saltos auch Schwung holen,um etwas anderes machen zu können,  als einfach nur lenken. Um zu gewinnen sollte ihr nicht nur die Strecke kennen, um die beste Bahn mit vielen Schanzen zu nehmen, sondern auch mal ein Auge zu drücken, wenn es darum geht, dass die Ki einen plötzlich überholt. Ab dem Schwierigkeitsgrad Gold ist dies besonders zu  merken,obwohl ihr schon im Windschatten fahrt und fast die Höchstheschwindigkeit habt.

Sports-Champion-2-PS3-Review-ImTest-Bild-005

Knockout

Ich kann euch hier wirklich nur ans Herz legen, es auch mit anderen zu spielen, denn die Ki ist hier alles andere als gelungen. So unfair sie im Gold oder Champion Bereich wird um so unsagbar dumm ist sie auf Bronze und Silber. Auf den beiden letzt genannten Stufen bleibt die Ki einfach stehen und scheint eine Gruppenversammlung abzuhalten. Was nicht selten auf einer langen Strecke einem einen Vorsprung von bis zu 20 Sekunden verschafft und bei dem einfachen Spielprinzip was virtuelles Ski fahren nunmal ist wie wir finden den Reiz, gegen die Ki zu fahren ganz genommen.

Gameplay / Spielerisch – Skifahren Zwischenfazit

Ski fahren ist mit Freunden, Bekannten oder der Familie sicherlich spaßig, doch alleine alles andere als ein Highlight, was für uns in die Kategorie gehört einmal gespielt jedoch so trist, dass man es wohl nicht mehr spielen wird. Man sollte es gespielt haben und Tropähen Jäger werden dies auch sicherlich tun. Spielerisch gibt es nichts zu bemängeln, die Steuerung funktioniert schnell und direkt.

Gameplay / Spielerisch – Tennis Vorteil Nadel

Eine gepflegte Runde virtuellen Tennis für zwischen durch ist nicht nur mit Freunden und Bekannten lustig, sondern fördert auch die Möglichkeit zwischen durch etwas Dampf abzulassen. Bei einer traditionellen Aufzählung von Sportarten darf Tennis nicht fehlen. Noch schnell die virtuellen Sportschuhe geschnürt, schon kann es los gehen.

Leider gibt es in Sports Champions 2 nicht die Möglichkeit, eines Doppel als mit vier Spielern gleichzeitig. Doch das macht nichts. Den Ball in die Höhe geworfen und geschlagen, schon geht es los. Es spielt sich sehr ähnlich wie Wii Sports doch mit einer spürbar besseren Spielbarkeit. Mehrere Dutzend Spielrunden später konnten wir einen guten Eindruck vom Tennis Gefühl bekommen. Wer hier mit einer Tennis Simulation rechnet, der muss sich anderswo umschauen. Auch hier sind die Richtungen in die der Ball fliegt mehr oder minder vorgegeben. Um nun wirklich den Ball immer im richtigen Moment zu treffen, um den besten Schlag landen zu können, wird einem der Ballverlauf angezeigt. Dies klingt zwar nach einer Zielhilfe, jedoch ist dies Standardmäßig für alle Schwierigkeitsstufen so vorgesehen.

Die Ki steuert auch einen ordentlichen Part bei, der zu Anfang noch sehr einfache Gegner steigert sich in guten Schritten und fordert den Spieler ab Gold auch zu langen Ballwechseln. Richtig ärgerlich wurden lange Runden, wenn wir durch falsch umgesetze Bewegungen oder plötzlich zu schwacher Schläge Punkte verloren. Es wirkte auf uns wie gewollte Fehler, denn zuvor in sämtlichen Spielrunden passiert nichts vergleichbares im Bereich Tennis.

Gameplay / Spielerisch – Tennis Zwischenfazit

Wer etwas indoor Sport betreiben will und dabei eine Herausforderung sucht, dem bietet Tennis eine schöne Möglichkeit dazu. Wer hier noch ein paar Freunde, Bekannte oder Familien Mitglieder mit mobilisieren kann, für den ist der Spielspaß garantiert.

Gameplay / Spielerisch – Golf für Leute die eine ruhige Kugel schieben wollen

Ein weiteres Golf Spiel, kaum eine Sportart wurde seit der Einführung der Bewegungsensoren auf den Heimkonsolen so oft umgesetzt wie Golf. Genauso wenig ist es erstaunlich, dass man auch in der Sports Champions Edition nichts neues entdeckt, was man nicht auch schon bei PGA Tour oder anderen Golf Titeln die auf der PlayStation 3 erschienen sind feststellt. Es gibt weder besondere Orte noch etwas Besonderes, außerhalb der Strecke. Nach vielen Runden Golf kann ich sagen, es ist ein gutes und solides Golf Spiel , was man allerdings schon sehr oft identisch auf dem Markt findet.

Gameplay / Spielerisch – Golf Zwischenfazit

Wer Golf mag und gerne ein Bundle mit etwas Abwechslung auch nicht schlecht findet, der wir auch mit Sport Champions 2 seine Freude haben. Es ist zwar nichts neu erfunden worden, doch das ist bei Golf auch sicherlich nicht notwendig.

Spielmodi – Es möge die Party beginnen

In Sports Champions 2 wurde neben dem Herausforderungsmode und der ebenfalls bekannten freien Spielauswahl auch ein Party Modus hinzugefügt. In diesem könnt ihr mit bis zu vier Spielern sämtliche im Spiel vorhandenen Spielarten der jeweiligen Sportart auswählen und zu einer Challange zusammenfügen. Nach jeder Challenge werden Punkte vergeben und wer am Ende die meisten hat, ist wie immer der Gewinner. Wir finden eine sehr schöne Sache gerade auch im Bereich zur Weihnachtszeit, wenn es darum geht vielleicht auch mit seiner Familie etwas zu spielen.

FAZIT – Alles in einen Becher gegeben und zusammen gerührt

Sports Champions 2 macht wieder richtig Spaß, dieser Satz ist nicht mit Ironie bestückt, sondern entspricht wirklich dem Inhalt des Titels. Auch wenn durch unseren Test der ein oder andere Bereich etwas negativ herumgekommen sein sollte, sind dies nur Spielmomente die eben den Spielspaß beeinflussen und wir finden auch erwähnt werden sollten. Trotzdem finden wir im Gesamtbild ist Sports Champions 2 ein sehr schöner Titel der einen großen Spaß machen kann, gerade auch wenn ihr mit anderen spielt. In anbetracht von einem Preis von 20 Euro im PSN Store ist dies sicherlich auch keine fehl Invention wie wir finden. Doch die Entscheidung liegt bei euch.

Redakteur

Mal schauen ob das beim Autoren Bereich steht.

Quelle: steht im Artikel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>