Octodad wird sich leider etwas verspäten

octodadUrsprünglich hatte man bereits schon bestätigt, dass “Octodad: Dadliest Catch” noch Anfang diesen Jahr auch für die Playstation 4 erscheinen wird, doch leider wird sich dies nun doch nicht so ganz bewahrheiten.

So musste man nun leider verkünden, dass “Octodad: Dadliest Catch” erst ab April auch auf der Playstation 4 zu finden sein wird. Wer allerdings nicht so lange warten möchte, kann sich die Zeit ja auch mit der PC Version des Titels vertreiben.

In Octodad schlüpft man in die Rolle eines “menschlichen Octopus”, der gewissermaßen, fern ab seines gewohnten Habitats, seine liebe Not hat. Man steuert also einen liebevollen Familienvater durch den eigentlich stinklangweiligen Alltag: Küche putzen, Rasen mähen, einkaufen, mit den Kindern spielen… Allerdings hat Octodad seine Arme und Beine nicht wirklich unter Kontrolle, womit sich der Alltag verdammt schwer gestalltet Mit den beiden unteren Schultertasten des Controller, bewegt man das linke, bzw. rechte Bein und versucht so, unbeschadet durch die Welt zu laufen… ohne dabei ein Chaos zu hinterlassen. Das geht noch so einigermaßen. Wenn es aber zu den Armbewegungen kommt, dann “gut Nacht, Marie”. Mit den beiden Analogsticks, versucht man die herumwirbelnden Extremitäten zu kontrollieren. Zu Beginn fühlt sich das allerdings in etwa so an, als ob man mit einem Hammer versucht einen Splitter aus dem Daumen zu entfernen. Mit verbunden Augen. Mit angezogenen Handschuhen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *